Sie sind hier: Aktuelles » 

02.10.2018 Ehrenamtsfest in München (Elbe-Elster-Kreis)

Landkreis, Städte und Ämter des Landkreises luden zum großen Ehrenamtsfest ein Herzliches Dankeschön für hunderte Engagierte in den Blaulichtorganisationen Ob Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Deutsches Rotes Kreuz oder die Johanniter, bei allen gilt für den Dienst am Mitmenschen: „Ist doch Ehrensache!“. Denn sie alle engagieren sich Tag für Tag und Jahr für Jahr in den verschiedensten Blaulichtorganisationen unseres Landkreises Elbe-Elster. Landrat Christian Heinrich-Jaschinski bei der Begrüßung: „Für alle Ehrenamtler in den Blaulichtorganisationen ist Hilfeleistung selbstverständlich. Für alle, die diese Hilfeleistung in Anspruch nehmen, ebenso. Doch dahinter steht, mit diesem Ehrenamt leisten Sie selbstlos und aus Überzeugung Gutes für unsere kommunale Familie. Mit welch positiver Einstellung Sie dies tun, berührt mich sehr!“ 2018 verlangte allen enorme Kraftanstrengungen und Zeitaufwendungen ab die weit über das übliche Maß hinausgingen, die sicher auch zu Diskussionen in der Familie und am Arbeitsplatz führten. Im Namen aller wiederholte der Landrat: „Wir, der Landkreis Elbe-Elster und die Städte und Ämter haben Ihnen allen und Ihren Partnern herzlichst zu danken. Dies machen wir heute mit unserem eigenen Oktoberfest. Dies soll ein Zeichen unseres Dankes und unserer Wertschätzung für Ihr ehrenamtliches Engagement sein. Ihre Aktivitäten wurden und werden wahrgenommen und von mir als Landrat wie auch von allen Bürgermeistern und Amtsdirektoren nicht als selbstverständlich angesehen. Sie sind einfach da, wenn Not am Mann ist. Sie sind die Bürgerinnen und Bürger, die sich mit ihrer Zeit, ihrer Kraft und mit ihren Ideen einbringen – und Ihnen allein ist der heutige Ehrenempfang gewidmet! Der Landkreis Elbe-Elster wäre ohne sein starkes Ehrenamt eine weißer Fleck – fernab jeder Nächstenliebe und fernab jedes Verantwortungsbewusstseins.“ Rund 1.000 Kameraden waren geladen zum großen Ehrenamtsfest am 2. Oktober in die Stadt Uebigau-Wahrenbrück auf der Festwiese des Münchner Oktoberfestes. Es war ein Abend, der allen EE-Helfern gewidmet war. Sie standen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung, mit der im Namen der Einwohner auch aus den Nachbarkreisen herzlich für die Arbeit Dankeschön gesagt wurde. Und das, so war es gewollt, ohne viele und lange Reden. Denn es war dem Landrat, Bürgermeistern und dem Kreisfeuerwehrverband ein Herzensanliegen, alle Ehrenamtler in den Mittelpunkt zu stellen, die z.T. schon seit vielen Jahren aus persönlicher Überzeugung anderen Menschen Zeit und Aufmerksamkeit schenken. Ein „Dankeschön“ ging auch an die Sparkasse Elbe-Elster, die als Sponsor den Ehrenamtsabend ermöglichte. Mehr als doppelt so viele Einsätze bei uns im Landkreis Elbe-Elster sowie Hilfeleistungen bei orkanartigen Stürmen zu Jahresbeginn, vor allem aber bei Großbränden in Treuenbrietzen, der Lieberoser Heide, in der Annaburger Heide und anderswo mussten gefahren werden. Oft riskierten die Einsatzkräfte nach der Alarmierung Ihre eigene Gesundheit, als Sie in munitionsbelastete Gebiet fahren mussten. Manchmal nutzten Strolche die Gelegenheit und entfachten zusätzlich Brände zum Schaden aller. Auch deshalb, das Engagement und die gute Zusammenarbeit bei der Brandbekämpfung, die Versorgung der Truppe und die Bereitstellung von Technik verdienen hohe Anerkennung. Es ist letztlich dem Zusammenspiel und den Anstrengungen aller Kameraden zu verdanken, dass speziell die Feuer nicht zu viel Schlimmeren geführt haben. Die Kameraden genossen den Abend, der auch Gelegenheit für gute Gespräche bot und für manche ein erstes Wiedersehen nach schwierigen Einsätzen während der letzten Wochen war. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Holger Fränkel

10. Oktober 2018 10:27 Uhr. Alter: 17Minuten