Sie sind hier: Aktuelles » 

19.10.2016 Exkursion in die Zuckerfabrik

Exkursion in die Zuckerfabrik Am 19.10.2016 fuhr die Theatergruppe vom Haus Winterberg nach Brottewitz, um die Zuckerfabrik der Südzucker AG zu besuchen. Mit von der Partie waren unsere Betreuer Frau Leuschner, Frau Böttcher, Herr Bönisch und auch unsere Leiterin Frau Groth ließ es sich nicht nehmen, mitzukommen. Gleich an der Wache begann das Staunen. Im Schulungsraum erklärte uns Herr Roland die Geschichte des Betriebes, der 1873 gebaut und 1990 rekonstruiert wurde. Täglich werden in der Kampagne, die ca 110 Tage dauert, 6000 to Zuckerrüben verarbeitet, die von 400 Landwirten angebaut wurden. Nach der Kampagne hat man dann ca 600-800000to Rüben zu19-115000 to Zucker verarbeitet. Diese Zahlen konnten wir kaum erfassen. Weiterhin erfuhren wir, daß der Betrieb seinen Strom selbst über eine Turbine herstellt. Der Zucker in Brottewitz wird nur für die Industrie hergestellt. Also nur in 25/50 kg Abpackungen in Big-Bags zu 1500 Kg oder im LKW. Sind die Zuckerschnitzel ausgelaugt kommen sie auf einen Lagerplatz und werden von der Landwirtschaft abgeholt. Auch der Carbonkalk kommt wieder aufs Feld als Dünger. Alles wird wieder verwertet. Nicht schlecht haben wir gestaunt, als wir auf dem Betriebsgelände waren und ganz wenig Mitarbeiter gesehen haben. Herr Roland erklärte uns, daß die einzelnen Abteilungen vollautomatisch arbeiten und daß nur etwa 30 Mitarbeiter pro Schicht die Anlagen überwachen. Die Zuckersilos, die man schon von weiten sieht, haben eine Kapazität von 17000 to. Als wir uns verabschiedeten, gab es noch eine süße Überraschung. Jeder von uns bekam eine Tüte mit Süßigkeiten, die der Betrieb herstellt. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken, auch für die Führung und die Erklärungen von Herrn Roland. Als krönenden Abschluß der Exkursion statteten wir der Gaststätte Weidner in Brottewitz einen Besuch ab und ließen uns das leckere Abendessen schmecken. Harry Bönisch

29. November 2016 07:10 Uhr. Alter: 146 Tage